Die nächste Gelegenheit uns kennen zu lernen, könnt Ihr nutzen am 12.10.2019 auf dem Fest der GeNüsse im CampoVerde , Im Kornfeld 4, 71696 Möglingen

Wir werden dort wie jedes Jahr Bier brauen. Ausgeschenkt wird ein Highlight, wie ich finde. Es hat mit Nuss zu tun 😉

https://haeussermann.com/unser-unternehmen/aktuelles/termine/

Wann: 12. – 14. April 2019

Wo: WAGENHALLEN STUTTGART Innerer Nordbahnhof 1, 70191 Stuttgart, Deutschland.

Die Kesselbrauer sind wieder am Freitag und Samstag dabei. Es findet wieder ein Schaubrauen statt. Und: Wir haben unsere Gewinnerbiere unseres jährlichen Bierwettbewerbs am Start. Kommt uns besuchen. Wir freuen uns auf Euch!

https://www.youtube.com/watch?v=qhl4rfebkXM
Kesselbrauer TV-Unsere Gewinnerbiere werden gebraut

Diesen unten stehenden Text und noch viel mehr findet Ihr unter https://www.craftbeerfestival-stuttgart.de/

Craft Beer ist tot! Es lebe die Bierkultur! Haben wir eure Aufmerksamkeit? Gut! Dann könnten wir ja theoretisch in aller Ausführlichkeit über Sinn und Unsinn des Craft-Beer-Begriffs in der heutigen Zeit reden. Machen wir aber natürlich nicht, weil wir etwas viel Spannenderes anzukündigen haben: Das vierte Stuttgarter Craft-Beer-Festival nämlich, the one and only Pilgerstätte für Pale-Ale-Enthusiasten, Wallfahrtsort für Weizentrinker und innerstes Sanktum für Sauerbier-Nerds. Was vergessen? Schlechte Wortspiele gern an uns. Vom 12. bis zum 14. April 2019 zieht die heilige Bierkultur in all ihren wunderbaren Facetten in die Wagenhallen ein und verwandelt den Kulturbetrieb drei Tage lang in das Epizentrum der schwäbischen Bierwelt. Nach den vergangenen Jahren im Wizemann ist das nicht nur ein neues Kapitel in der Geschichte des größten und wichtigsten Events für handwerklich gebraute Biere in der Metropolregion Stuttgart; es ist nicht weniger als eine neue Ära der bierigen Kultur. Wie immer ausgeheckt, organisiert und durchgeführt vom unerschrockenen Kraftpaule-Team um Thorsten Schwämmle und Karla Gallardo, warten Dutzende kleine, mittelgroße und sehr kleine Brauereien auf all diejenigen unter uns, die in Bier mehr sehen als ein gesichtsloses Gebräu aus einem noch gesichtsloseren Unternehmen. Und da Sie gerade immer noch diesen Text lesen, gehören Sie höchstwahrscheinlich dazu. Herzlichen Glückwunsch! Das Craft Beer Festival war aber immer schon mehr als ein schöner Grund, sich tagsüber volllaufen zu lassen. Sicher, wer es darauf anlegt, der wird bestimmt nicht enttäuscht nach Hause torkeln. Vor allem aber soll es um einen Austausch zwischen Brauern, Konsumenten, Hobby-Brauern und Sommeliers gehen, um den aktuellen Stand der Szene, um neue Trends, um einen Einblick in die endlose Faszination des Bierbrauens. Dazu gehören wie immer auch Seminare, Tastings, Workshops, Live-Bands, ein ganzer Rummelplatz vor der Tür und ganz allgemein flotte Freizeitbeschäftigungen rund um die schönste Nebensache der Welt. Und ja, wir meinen ausdrücklich Bier damit. Was denn sonst? Mehr denn je sind die innovativsten, spannendsten und charakterstärksten Brauereien aus dem In- und Ausland dabei. 40 an der Zahl, viele aus der Region und alle ausnahmslos dufte Typen mit Ahnung, Verve, Visionen und Durst. Nach Herzenslust kann geschnuppert, probiert und getrunken werden, haufenweise Sitzmöglichkeiten und Lounge-Möbel (das sagt man jetzt so) machen das Verkosten zur urgemütlichen Sause. Besondere Aufmerksamkeit wird natürlich dem großen Trend rund um die Sauerbiere zuteil, zudem präsentieren die Kraftpaule-Dudes ihren allerersten Bier/Wein-Hybrid, der in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Weingut Kesselliebe entstanden ist – beides gute Beispiele dafür, wie vielfältig die Welt des Bieres in den letzten Jahren geworden ist. Und wie populär. Was vor gar nicht allzu langer Zeit als gallisches Craft-Beer-Dorf begann, umringt von den feindlichen Lagern der riesigen Industriebrauereien, hat sich zum echten Phänomen entwickelt, das längst auch im Mainstream Fuß gefasst hat. Neuheiten gibt es natürlich auch bei der vierten Auflage des munteren Hopfenhelden-Stelldicheins. Das gehört zum guten Ton bei den Veranstaltern, die es seit 2016 irgendwie schaffen, kontinuierlich einen draufzusetzen. Im brandneuen Festivalshop können Besucher die Biere der ausstellenden Brauereien direkt für den Heimverzehr (oder den Heimweg) erwerben, zudem steigt in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine lange und bierige Aftershow-Party, auf der sich Brauer und Bierliebhaber ganz ungezwungen austauschen können. Der sonntägliche Abschluss ist dann ebenfalls eine Premiere: In Kraftpaules „Craft Beer Garten“ warten ein gemütliches Weißwurstfrühstück, leckeres Craft-Beer vom Fass, der Festivalshop-Super-Sale und sogar ein kleines Kinderprogramm. Irgendwas muss man den armen Kleinen ja schließlich bieten, solange sie noch kein Bier trinken dürfen! Ach ja: Das längst legendäre Bierkrugstemmen gibt es natürlich auch wieder.

Was ist die HBCon?

HeimBrau Convention 2019

Lange in Planung, endlich Realität!

Das Forum Hobbybrauer.de und das Event Hôtel Schloß Romrod laden ein:

Die erste „HeimBrau Convention“ wird vom Freitag, den 08.03., bis Sonntag, den 10.03.2019, auf Schloss Romrod stattfinden.

Bei der überwältigenden Resonanz von über 300 bereits erfolgten unverbindlichen Anmeldungen allein aus dem Umfeld des Forums sind wir zuversichtlich, ein tolles Event für alle interessierten Hobby- und Heimbrauer auf die Beine zu stellen.

Vor historischer Kulisse mit tollem Ambiente werden wir zahlreiche moderne und traditionelle Aspekte der Bierherstellung beleuchten, in Seminaren und Workshops, die speziell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten im Heim- und Hobbybereich abgestimmt sind.

Es wird einen Wettbewerb geben, in verschiedenen Kategorien, mit erfahrenen Juroren, und natürlich auch die Gelegenheit, Selbstgebrautes auszuschenken, um wertvolles Feedback zu den eigenen Bieren zu erhalten.

Für ein familienfreundliches Umfeld sorgt das Alternativprogramm und hält die mit angereisten Partner, Kinder und Freunde bei Laune. Es wird Stadtbesichtigungen geben, Kochkurse, und was uns noch so einfällt…

Das Wichtigste aber ist die Gelegenheit, Gleichgesinnte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu treffen und kennenzulernen, ohne Beschränkung auf geschlossene Gruppen wie Facebook, Vereine und Foren.

Die HBCon aus der Sicht einer Frau, Hobbybrauerin und Kesselbrauer Stuttgart e.V. Schreiberin...
Es lohnt sich den Post bis zum Schluß zu lesen. Wir haben ja schon sehr zeitnah, teilweise live so Einiges sehen können. Vor der HBCon schon habe ich mir persönlich ein Bild gemacht, was mich wohl erwarten könnte. Eine absolut perfekte Organisation und Kommunikation im Vorfeld ließen vermuten, dass bei der Veranstaltung selbst, ich die Fortsetzung dessen vorfinden könnte. Was soll ich sagen? Alle rot gekleideten HBCon Menschen waren total freundlich und wurden auch nicht müde zum 300. Mal beim Eintreffen der Teilnehmer alles zu erklären. Wir wurden mit einer weißen HBCon Tasche ausgerüstet mit reichlich Informationsmaterial, PIN, Kugelschreiber, Namensschild und einem Verkostungsglas. Super!

dav


Der Freitag Abend konnte beginnen mit der Begrüßung. Bodo Wester hat eine tolle Gabe. Er spricht auf eine sehr sympathische Art und Weise. Locker flockig hat er uns Allen nochmals so die wichtigsten Dinge mitgeteilt. Nico Döring, der Schlossherr hat ebenso eine total lockere Art. Solche Charaktere sorgen grundsätzlich für Entspanntheit und Harmonie unter so vielen Menschen.
Ist Euch die Dekoration aufgefallen? Blumen auf den Tischen, toller Mix aus Malzsäcken und Blumen in den Nischen? Bei so einem Ambiente kann man sich wohlfühlen.

dig


Biere habe ich an diesen beiden Tagen ausreichend sensorisch schmecken können. Es waren so viele Bierstile und Interpretationen im Angebot, der absolute Wahnsinn. Zu den Speisen muss ich sicher nichts mehr schreiben. Auch hier kann ich nur sagen: Chapeau.
Auf die zwei Tage im Detail muss ich gar nicht mehr eingehen. Da wurde schon viel geschrieben. Ich möchte noch auf andere Dinge eingehen. Zuerst möchte ich dem HBCon danken für diese tolle Leistung. Ihr alle ward sehr aufgeregt, hattet sicher extrem viel Adrenalin in Euch und habt bis zum Schluss locker jede Frage beantwortet und geholfen wo es geht. Ich bin froh Bodo Wester, Jan Brücklmeier, Bernd Unger, Nico Döring und noch ein paar mehr persönlich kennengelernt zu haben. Ihr habt alle miteinander viel gehirnt, umgesetzt, entschieden. Eure Sozialkompetenz schätze ich sehr. Es ist nicht selbstverständlich solch eine Veranstaltung ohne Gewinnerzielungsabsicht zu planen und bei einem Überschuss diesen dann für einen guten Zweck zu spenden. Auch hier herrschte Klarheit am Sonntag. Ihr habt 500 EURO an das Kinderhospiz gespendet im Zuge der Verabschiedung der Hbcon. Mich hat das sehr berührt. Danke dafür. Ferner möchte ich Bodo Wester danken für die Gründung des Hobbybrauer.de Forums. Dort sind über eine gewisse Zeit Gruppen entstanden, die dann letztendlich in einer Vereinsgründung endeten. So ging es uns, den Kesselbrauer Stuttgart e.V.. Auf der Hbcon endlich konnten sich nun viele Vorstandschaften unterschiedlicher Bundesländer kennenlernen. Die Zeit ist reif für bundeslandübergreifende Projekte. So werden die Kesselbrauer Stuttgart e.V., Braufreunde Berlin e.V., Hobbybrauer Hannover und Hobbybrauer Mainz (sind gerade in der Gründung) sich vermehrt austauschen. Ihr Über 6000 Hobbybrauer in dieser Gruppe <3...Solltet Ihr Geselligkeit suchen, gemeinsam brauen und fachsimpeln wollen, Bierausflüge erleben wollen, bei Bierfestivals dabei sein wollen...Ja dann sprecht die Vereine an. Wir freuen uns auf Euch.
Was bleibt am Ende meines Posts? Die Vorfreude auf das nächste Jahr. Ich persönlich war mit so vielen Männern etwas überfordert 😂.
Für das nächste Jahr werde ich mich besser vorbereiten. Eines muss ich noch am Ende sagen: Es war eine Genussveranstaltung ohne Ausfälle und Gegröhle. Sehr löblich. In diesem Sinne Cheers und liebe Grüsse an Alle schreibt Suzi aus dem @Kesselbrauer Stuttgart e.V. Office

Auf dieses Highlight habe ich noch gewartet. Da stehen sie unsere 3 Gewinner.

Frank hat mit dem Wacholderbier mit Kveik den 1. Platz belegt.

Tim mit seinem 2. Platz war total überrascht und happy. Er hat das Maracuja NEIPA gebraut.

Den 3. Platz belegte Jens mit seinem spritzigen Trollinger Bier.

Allen 3 Kesselbrauer Kollegen gratulieren wir herzlich. Ich selbst konnte mit in der Jury sitzen. Alle 3 Biere sind sensorische Erlebnisse. Chapeau und Cheers Suzi

https://youtu.be/qhl4rfebkXM
Unsere Siegerbiere für das Craft Beer Festival 2019 sind abgefüllt!

Die Kesselbrauer waren zu Gast by Hey Joe Brewing und haben dort die Siegerbiere des Vereinswettbewerbs gebraut. Diese werden beim Craft Beer Festival vom 12.-14.04.2019 ausgeschenkt.

Hach, ich hab echt tolle Kesselbrauer Kollegen. Ich bewundere Sie Alle.

Ein braureicher, professioneller Tag ist seit gestern Abend vorbei. Sonntag war Gewinnerbiere Brautag bei Hey Joe Brewing . Thomas, danke für Alles. Details beschreibe ich im nächsten Post. Ihr erinnert Euch an den Bierwettbewerb. Die Prämierung fand bei unserer Mitgliederversammlung statt. Dazu dann später ausführlicher und mehr.
Es war ein ereignisreicher Tag, total harmonisch. Und... Alles hat geklappt. Gute Vorplanung ist wichtig. Das war der Job der Vorstände. Beim 4. Stuttgarter CRAFT BEER Festival könnt Ihr die Biere an unserem Stand genießen. Es lohnt sich...Alle 3 Bierstile habt ihr vermutlich so noch nicht geschmeckt. Cheers Suzi

Diese Woche gibt es Einiges zu erzählen. Zuerst beginne ich mit dem 2. Hobbybrauerstammtisch 2019. Wir haben uns am 15.02.2019 im Schlesinger Int. eingefunden. Wie immer total nett dort. Es waren neue Gesichter da. Hobbybrauer, deren erster Sud schon hervorragend geschmeckt hat. Danke an alle Kesselbrauer Kollegen, die so zahlreich da waren und die interessierten Hobbybrauer wunderbar beraten haben.

Brauereifest bei Hey Joe Brewing in Murrhardt mit Cast-Brauerei Stuttgart, Braurevolution Notzingen, Bierwerk Gerstenfux, Lost River Brewing Stuttgart, Bierbotschafter Martin Dambach Gärtringen und den Kesselbrauern Stuttgart!

Hier der Link zu Hey Joe Brewing. Dort findet Ihr alle Infos im Detail und leserlich 🙂

Wir freuen uns sehr über die Einladung. Thomas, der Brauer und Unternehmer von Hey Joe Brewing hat sein Herz am rechten Fleck, bringt sehr viel Leidenschaft fürs Bier mit und einfach ein sympathischer Kerl <3