Hach, ich hab echt tolle Kesselbrauer Kollegen. Ich bewundere Sie Alle.

Ein braureicher, professioneller Tag ist seit gestern Abend vorbei. Sonntag war Gewinnerbiere Brautag bei Hey Joe Brewing . Thomas, danke für Alles. Details beschreibe ich im nächsten Post. Ihr erinnert Euch an den Bierwettbewerb. Die Prämierung fand bei unserer Mitgliederversammlung statt. Dazu dann später ausführlicher und mehr.
Es war ein ereignisreicher Tag, total harmonisch. Und... Alles hat geklappt. Gute Vorplanung ist wichtig. Das war der Job der Vorstände. Beim 4. Stuttgarter CRAFT BEER Festival könnt Ihr die Biere an unserem Stand genießen. Es lohnt sich...Alle 3 Bierstile habt ihr vermutlich so noch nicht geschmeckt. Cheers Suzi

Diese Woche gibt es Einiges zu erzählen. Zuerst beginne ich mit dem 2. Hobbybrauerstammtisch 2019. Wir haben uns am 15.02.2019 im Schlesinger Int. eingefunden. Wie immer total nett dort. Es waren neue Gesichter da. Hobbybrauer, deren erster Sud schon hervorragend geschmeckt hat. Danke an alle Kesselbrauer Kollegen, die so zahlreich da waren und die interessierten Hobbybrauer wunderbar beraten haben.

Brauereifest bei Hey Joe Brewing in Murrhardt mit Cast-Brauerei Stuttgart, Braurevolution Notzingen, Bierwerk Gerstenfux, Lost River Brewing Stuttgart, Bierbotschafter Martin Dambach Gärtringen und den Kesselbrauern Stuttgart!

Hier der Link zu Hey Joe Brewing. Dort findet Ihr alle Infos im Detail und leserlich 🙂

Wir freuen uns sehr über die Einladung. Thomas, der Brauer und Unternehmer von Hey Joe Brewing hat sein Herz am rechten Fleck, bringt sehr viel Leidenschaft fürs Bier mit und einfach ein sympathischer Kerl <3

 

Wir starten wieder das Braukulturfest am 21.07.2018 im Stadtmuseum in Gerlingen und brauen LIVE auf einer 100 l Anlage.
Bierbrauen ist eine Leidenschaft, macht Spaß und ist relativ einfach - auch zuhause - hinzubekommen.
Wir sind sehr auskunftsfreudig und erklären den Brauvorgang sehr gerne.
So ein Brautag dauert seine Zeit, da bekommt man Hunger und vor allem Durscht. Dafür ist mit lecker Gegrilltem und Craftbier vom Kraftpaule gesorgt.

Bei uns Kesselbrauern herrscht immer Bewegung. Selbst beim Anschauen unserer Bilder darf man sich bewegen...LOL

Wir Ihr sehen könnt, waren wir eine richtig große Gruppe. Viele neue und sympathische Gesichter durfte ich begrüßen. Am Ende des wunderbaren langen Abends waren sich alle einig: Wann findet denn das Betreute Trinken mit Suzi statt?

Ja, unser Eventkalender verrät es.

Cheerio Eure Suzi

Das alles wünsche Ich Euch und noch viel mehr...<3

Ich muss sofort erwähnen, dass ich hier auf der Kesselbrauer Homepage etwas nachlässig war. Es hat sich die letzten vielen Monate soviel in Turbulenzen entwickelt, dass schlichtweg die Zeit (vielleicht auch ein bisschen die Kraft) gefehlt hat.
Es wird besser. Ich hoffe da auf Unterstützung meiner hervorragenden Hobbybraukollegen.
Rückblickend auf die Kesselbrauer Stuttgart e.V. muss ich sagen: Wir hatten ein tolles Jahr 2017 mit viel Bewegung, Strukurfindungen, vielen neuen begeisterten Mitgliedern, spannenden Herausforderungen und vor Allem mit viel Leidenschaft für das "eigene Bier" und Spass bei unseren Treffen. Bei uns wird viel gelacht. Wir sind einfach ein "toller Haufen".

2018 haben wir wieder so Einiges geplant. Der Eventkalender wird von mir wieder aktualisiert.

Wie immer wird es dieses Jahr wieder Hobbybrau Stammtische oder das Betreute Trinken mit Suzi geben. Dieses Event bietet jedem Hobbybrauer der im Moment noch alleine in seinen 4 Wänden braut die Möglichkeit Einige von uns kennenzulernen. Die Termine findet Ihr im Eventkalender oder auch bei Facebook. Dort lege ich dann immer eine Veranstaltung an.

Und jetzt nicht vergessen:

Bis zu 200 Liter pro Jahr steuerfrei*

*Zollanmeldung*

Auch wenn für Haus- und Hobbybrauer in Deutschland bei den ersten 200 Litern Bier keine Steuer zu entrichten ist, ist die Herstellung von Bier grundsätzlich meldepflichtig. Soll heissen, dass man sich bei seinem zuständigen Hauptzollamt anmelden muss. Diese Zollanmeldung ist mittlerweile nur noch einmal pro Jahr nötig (nicht mehr wie früher, wo man die Tätigkeit als solche, sowie jeden einzelnen Sud anmelden musste!) und hat folgende Angaben zu beinhalten:

*Herstellungsort*
voraussichtliche Menge an Bier, die im Kalenderjahr erzeugt werden soll

Die Meldung kann mittlerweile meistens per Email erfolgen. Um also seine 200 Ltr. Bier/Jahr steuerfrei brauen zu können reicht eine Mail mit folgendem Inhalt:

kraftpaulegruppenbildSehr geehrte Damen und Herren,

hiermit zeige ich an, dass ich 2017 in meinem Haushalt, STRASSE NR, PLZ ORT, als Hobbybrauer,
Bier herstellen werde. Der erste Sud ist für den XX.XX.2017 geplant, ca. X L Vollbier mit X°P Stammwürze.

Die steuerliche Freimenge von 200L / Jahr werde ich voraussichtlich nicht überschreiten.
Falls doch ist mir das Steuerformular 2075 bekannt.

Mit freundlichen Grüßen
Vorname Nachname

Mehr ist erstmal nicht zu tun. Man hat damit seine Pflicht und Schuldigkeit getan! Man braucht NICHT auf eine Antwort warten, man braucht KEINE Genehmigung! Nach der ersten Zollanmeldung bekommt man als Antwort eine Hobbybrauernummer (also eine Art Steuernummer) zugeteilt. Diese Nummer gibt man dann bei künftigen Anmeldungen - sowie auf dem Formular 2075 - mit an, damit sie das richtig zuordnen können.

Sollte man die jährliche Freimenge von zwei Hektolitern überschreiten, ist auch für Haus- und Hobbybrauer die Biersteuer fällig. Jeder Sud ist dann per Formular 2075 anzumelden3), und die Steuer unverzüglich an das zuständige Hauptzollamt abzuführen. Es gilt hier der ermäßigte Steuersatz von 0,4407 EUR pro hl und °P.

Die komplette Information findet Ihr hier: http://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku.php/zoll

Ich grüsse Euch alle ganz herzlich. Und wie immer. Bei Fragen einfach eine Email schreiben an info(at)kesselbrauer.de

 

Grüsse Suzi